Neubau Wohnhaus G12

Auszeichnungsjahr · 2011
Standort ·
88662 Überlingen
Architekt · (se)arch freie Architekten BDA Prof. Stefanie und Stephan Eberding (www.se-arch.de)
Bauherr · Privat
Fotograf · Zooey Braun

Würdigung der Jury

Die reizvolle Uferlage des Grundstücks, der spektakuläre Blick auf
den Bodensee und die Schweizer Alpen finden im innovativen
Konzept und der außergewöhnlichen Gestaltung des Wohnhauses
ihre Entsprechung. Die Gestaltung der Außenhaut sprengt übliche
Vorstellungen von einer Hausfassade mit Fenstern und Wänden –
der der Glasfassade vorgelagerte "screen" schließt nach außen, zur
Straße nahezu völlig ab, von innen ist er in hohem Maße transparent.
Innen- und Außenraum gehen im Gebäude nahtlos ineinander über,
die Weite des Sees wird zur Weite des Innenraums. Durch flexibel zu
verschiebende Innenwände im oberen Geschoß kann diese Weite bis
in die Tiefe des Hauses geholt, eine Vielzahl an unterschiedlichen
Raumkonfigurationen und Blickbeziehungen generiert werden. Der
auf der Südseite individuell zu verschiebende "screen" schützt
effizient gegen Aufheizung, ohne den Blick auf den See
einzuschränken. Mit diesem Beitrag wird der Nachweis geführt, das
die experimentellen Ideen der Moderne, unter Nutzung aktueller
technischer Möglichkeiten, heute aufgegriffen und qualitativ
weitergeführt werden können. Eine neue Art des Wohnhauses ist
möglich.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT